Sicheres Arbeiten mit Bitumen ist uns wichtig!

Von Bitumen selbst gehen keine Gefahren aus. Bitumen auf Straßen, Dächern, etc. ist ein inertes Material und stellt keine Gefährdung für die menschliche Gesundheit dar. Bitumen wird während der gesamten Lieferkette meist in flüssigem Zustand und damit heiß transportiert, gelagert und verarbeitet. Die hohen Temperaturen bergen ein Gefährdungspotenzial, mit dem einfach umgegangen werden kann.

Das Risiko, Gefährdungen ausgesetzt zu werden, kann durch die Beachtung von Gesundheits- und Sicherheitshinweisen der Bitumenindustrie minimiert werden.

Für viele sind die Begriffe "Gefährdung" und "Risiko" austauschbar - aber sie haben unterschiedliche Bedeutungen.

Eine Gefährdung ist das Vorhandensein einer Quelle für mögliche Schädigungen, Verletzungen oder negative gesundheitliche Auswirkungen. Das Vorliegen einer Gefährdung bedeutet nicht, dass es zu einer Schädigung kommt.

Risiko ist die Möglichkeit oder Wahrscheinlichkeit, dass eine einer Gefährdung ausgesetzte Person verletzt wird oder negative gesundheitliche Auswirkungen erleidet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bitumen ist kein Gefahrstoff. Weil Bitumen aber bei Temperaturen über 100 °C transportiert wird, ist es als Gefahrgut eingestuft.

Es ist eines unserer Ziele, Unternehmen und Mitarbeiter für den sicheren Umgang mit heißem Bitumen zu sensibilisieren. Denn nur wer die möglichen Risiken kennt, kann sich entsprechend verhalten und Unfällen vorbeugen. Praktische Hinweise finden Sie in den nachfolgenden Bereichen.

Klassifizierung

Die bei der Erdölverarbeitung gewonnenen Produkte, darunter auch Bitumen, sind komplex zusammengesetzte Kohlenwasserstoff-Gemische, die aber im Sinne des Chemikalienrechts als Stoffe betrachtet werden. Den Produkten wurde deshalb eine CAS-Nummer (CAS = Chemical Abstract Services) zugeordnet und sie sind im Altstoffverzeichnis der Europäischen Union (EINECS = European Inventory of Existing Commercial Chemical Substances) aufgeführt.

Die Zuordnung und Beschreibung der neun CAS-Nummern für Bitumen und dessen Zubereitungen finden sich im Anhang 2 der Broschüre „The Bitumen Industry – A Global Perspective“.
Sie finden sie hier: www.eurobitume.eu/publications

Sicheres Arbeiten

Die Bitumen-Industrie gibt zahlreiche Empfehlungen und unterstützt ihre Kunden beim sicheren Arbeiten mit Bitumen.

Sichere Lieferung

Bitumen wird bei Temperaturen oberhalb von 100 °C transportiert. Allein deshalb fällt es im Sinne des Transportrechts in die Gefahrgutklasse 9 (Erwärmte flüssige Stoffe).

Sichere Lagerung

Hier finden Sie Hinweise zur sicheren Lagerung von Bitumen.

Erste Hilfe

Was gibt es für die Ersthelfer bei Verbrennungen mit heißem Bitumen zu beachten? Das finden Sie hier.